KOSTENLOSE Lieferung in DE

Neutraler Absender

Help
0
Das Bild zeigt den Schriftzug cannabis und die Berliner Siegessäule und CannabispflanzenNews

Jetzt legal: Cannabis ab 1. April – Wo du Cannabis kaufen kannst!

  • 03 April 2024
  • Apr 2024
  • by ACIDO.shop

Nun legal, aber wo gibt's was zu rauchen?

Table of Contents

Was passiert aktuell?

Wer gehofft hat, dass ab dem 1. April Deutschland dem Beispiel der Niederlande folgen würde und Cannabis in Geschäften verkauft werden könnte, wird enttäuscht sein. Ebenfalls in Kanada sind die Weed Shops ein alter Schuh und lange Realität. Man ist sogar nun so weit fortgeschritten, dass die ersten Magic Mushroom (Psilocybin) Shops in Kanada zu finden sind. In Deutschland bleiben Cookies, Öle und Edibles mit THC Extrakten bis auf weiteres verboten.

Cannabis Shops in Modellregionen?

Ursprünglich war geplant, den Verkauf in staatlich lizenzierten Geschäften in Modellregionen zu testen. Dazu soll ein weiterer Gesetzentwurf vorgelegt werden. Viele Städte wie Bremen, Frankfurt, Hannover oder auch München können sich vorstellen, als Modellregion zu fungieren. Aber was passiert bis dahin?

National bleibt derzeit die einzige legale Bezugsquelle die vielen vereinsbasierten Cannabis Social Clubs. Selbst wenn man nur gelegentlich kifft und nicht mehr bei Dealern kaufen möchte, ist es aktuell notwendig, einem Cannabis-Club beizutreten. Denn man kann das Pflanzenmaterial nicht von anderen Clubmitgliedern erhalten, da die Weitergabe und der Verkauf an Jugendliche und Erwachsene nach wie vor verboten bleibt. Seltsame Lösung?
Ja, vielleicht. Zumal die Kontrolle darüber, ob Vereine wirklich nicht auf Gewinnerzielung hinarbeiten und die Regularien und Abgabemengen einhalten, gewiss eine unlösbare Aufgabe zu sein scheint.

Wie ist die Legalisierung und der Anbau von Cannabis geregelt?

So wie sich die Ketten Obi, Toom und Bauhaus der dpa gegenüber geäußert haben, werden sie vorerst keine Stecklinge oder Pflanzen in ihr Sortiment aufnehmen. Man möchte hierbei die rechtlichen und moralischen Aspekte genauer prüfen. Es geht im Einzelnen um Abgabemengen und ob die Cannabispflanze im Handel frei und legal als Kulturpflanze angeboten werden darf. Ein ähnliches Unterfangen sind die San Pedro Kakteen, deren Inhaltsstoff Meskalin enthält, die zwar frei verkäuflich sind, jedoch aus den besagten Märkten verschwunden sind. Nur noch spezielle Kakteenzüchter halten diese Pflanzen. Es sei dazu gesagt, dass der Besitz von San Pedro Kakteen strafbar ist, sobald ein Konsum beabsichtigt ist. Also bitte nur auf die Fensterbank stellen und anschauen!

Das Bild zeigt zwei Freunde die Marijuana rauchen mit bunten Hintergrund

Wieviel Cannabis darf ich im Club kaufen?

Es ist hier die Rede von maximal 50 Gramm. Personen zwischen 18 und 21 Jahren sollen bis zu 30 Gramm erhalten dürfen, wobei hier der THC Gehalt auf 10% begrenzt werden soll. Erneut wäre dies zu prüfen, ob dies tatsächlich geprüft wird. Gezahlt wird die Warenausgabe aus den Vereinsbeträgen.
Aus Sicht der Bundesärztekammer sind 50 Gramm zu viel. Es sei, „eine relevante Menge, die einem Hoch-Risiko-Konsum entspricht und zu cannabisbezogenen Störungen führt“.

Welche Änderung stehen Cannabis und der Legalisierung noch bevor?

Es bedarf noch vieler Diskussionen und Regelungen, um den Verkauf und Anbau von Cannabis in der EU zu ermöglichen. Die Europawahlen könnten hierbei eine wichtige Rolle spielen. Der Verkauf, Anbau und grenzüberschreitende Handel von Cannabis sind in der EU verboten. Da in diesem Jahr Europawahlen stattfinden, könnten die Ergebnisse der Wahl Einfluss auf die Cannabisgesetzgebung in den EU-Mitgliedsstaaten haben.

So heißt es, „Jetzt müssen wir geduldig abwarten, wie der erste Teil der Legalisierung verläuft und wie wir die zweite Säule zeitnah umsetzen können. Unser Ziel ist es, dass Cannabiserzeugnisse frei verkäuflich werden und der Erwerb genauso normal wird wie der Kauf von Alkohol oder Zigaretten.“

Alternative zu den Cannabis Clubs

Wer keine Lust hat sich Anzumelden und in Listen aufzutauchen, dessen Datenschutz gegenüber Behörden und Arbeitgebern unklar scheint, kann das Abenteuer Eigenanbau angehen. (Die Erfahrung bietet einen wertvollen Einblick in die Natur und ist eine besondere Gelegenheit, das Wachstum zu erforschen. Zumal der resultierende Ertrag wohl möglich deutlich günstiger ausfällt als ein Mitgliedsbetrag, sofern man die Erstanschaffungen für das Equipment außen vor lässt.)
Um Samen zu erwerben bedarf es keine Anmeldung in den Cannabis Social Clubs und auch ein Kauf über die Niederlande ist ab dem 1. April möglich. Die Regelungen der Social Clubs und damit auch der Verkauf der Samen sollen ab dem 1. Juli in Kraft treten. Somit ist auch der Erwerb der Samen hierzulande bis auf weiteres nicht möglich. Ebenfalls, sollte sich die Sorge um den Kauf des besagten Equipments nun gelegt. Die Gerätschaften, Leuchten und Abluftlösungen waren zwar bisweilen frei verkäuflich, dennoch hat es sich über die Jahre gezeigt, dass Händler sowie Kunden mit diesen Angeboten unerwarteten Besuch vom LKA zu fürchten hatten. Dies sollte mit der Teillegalisierung ein Ende gefunden haben.

Weed beim Dealer kaufen?

Dies bleibt weiterhin keine gute Idee. Der Verkauf bleibt in der Teillegalisierung illegal. Auch Club Mitglieder die an Verwandtschaft oder Familie Cannabis weitergeben, machen sie sich genau genommen strafbar.
Zum Teil werden die Strafen jetzt sogar verschärft. Zum Beispiel wird der Verkauf von Cannabis an Minderjährige nun mit mindestens zwei Jahren Gefängnis bestraft, anstatt wie bisher mit einem Jahr.

Wo kann ich Gras rauchen?

In der Nähe von Schulen, Kitas und generell Jugendeinrichtungen ist das Rauchen untersagt. Auf dem Balkon oder im Garten, der als privater Bereich gilt, ist die Nutzung erlaubt. Sobald jedoch Kinder im Garten sind, ist das Rauchen auch auf dem eigenen Grundstück verboten.

Das Bild zeigt einen Mann der Marijuana raucht und sich wegen des Autofahrens Gedanken macht

Was ist mit der Teilelegalisierung noch verboten?

Nun, zum einen scheinen sich auch vereinzelt seltsame Regelungen in diesem neuen Gesetz zu finden. Es ist zum Beispiel untersagt einen Joint weiterzureichen. Also das Kiffen in einer Runde ist im öffentlichen Raum, welches für viele geradezu zeremoniell angesehen wird, nur gestattet, wenn jeder seinen eigene „Tüte“ hält. Denn dies kann als Handel mit Cannabis ausgelegt werden. Also einen Joint an einen Freund verschenken ein strafbares No-Go.
Diese spezielle Regelung scheint sehr sonderbar und man könnte meinen, es wurde schon gelassen gekifft, als diese Regelung ihren weg zu Papier fand. Nach unserem Kenntnisstand existiert keine vergleichbare Regelung für Tabak oder Alkohol. Denn bislang war das Teilen seiner Zigarette oder seines Biers kein Grund seinen Anwalt auf Kurzwahl zu halten.

Cannabiskonsum und Autofahren in Deutschland?

Tja, dies bleibt weiterhin ein umstrittenes Thema. So heißt es, eine Expertenkommission wurde vom Bundesverkehrsminister Volker Wissing für diese Fragen beauftragt. Das Ministerium teilte mit, dass auf wissenschaftlicher Grundlage ein Grenzwert ermittelt werden soll.

Die Expertenkommission mit Fachleuten aus den Bereichen Medizin, Recht, und der Polizei schlägt als Grenzwert 3,5 Nanogramm Tetrahydrocannabinol (THC) je Milliliter Blutserum vor. Dazu heißt es, dieser Wert sei mit 0,2 Promille Alkohol vergleichbar.
Derzeit liegt der THC Grenzwert bei 1,0 Nanogramm THC im Blut. Dieser Wert war lange umstritten, denn der THC-Gehalt sei relativ lange im Blut nachweisbar, selbst wenn die berauschende Wirkung längst wieder nachgelassen hat. Dieser Wert ist auch bis auf weiteres auch nach dem 1. April gültig. Aktuell hat sich also nichts für Autofahrer geändert.

Haftungsausschluss:

Die bereitgestellten Informationen dienen lediglich allgemeinen Informationszwecken. Dieser Beitrag stützt sich auf verschiedene Quellen, um genaue und zuverlässige Informationen zu liefern. Keine der hierin enthaltenen Informationen ist als Ersatz für eine ärztliche Diagnose gedacht und diese Informationen sind nicht als medizinischer Rat oder empfohlene Behandlung zu verstehen. Wir übernehmen keine Gewähr für die Richtigkeit, Vollständigkeit oder Aktualität der Inhalte. Jegliche Haftung für Schäden, die direkt oder indirekt aus der Nutzung dieser Informationen entstehen, wird ausgeschlossen. Änderungen und Ergänzungen können jederzeit ohne Ankündigung vorgenommen werden. Bitte lesen Sie unseren Haftungsausschluss für weitere Informationen.

Schreibe einen Kommentar

Teilen ist Liebe

Ähnliche Beiträge

Bleiben auf dem Laufenden und abonniere unseren Newsletter

Unser Blog rund um die Forschung und Kultur zu LSD, CBD, Derivaten, Micro- und Macrodosing Produkten

Buddha Deko Elememt - ACIDO.shop
Bitte verifiziere dein Alter
Bist du älter als 18 Jahre?
Logo Login

Login

Passwort vergessen